Die betriebliche Altersvorsorge (bAV)

weist in diesem Zusammenhang eine enorme Komplexität auf, was durch die folgenden Fragen verdeutlicht wird. Hier arbeiten wir mit den bAV Experten von Blömer und Bornhorst zusammen. Als Maklerunternehmen arbeitet unser Partner mit 20 Mitarbeitern und eigener bAV-Fachabteilung  und unterstützt uns bei unserer Arbeit, Sie auf höchstem Niveau zu beraten.

  • Wie muss eine Abfindungsregelung in einer Pensionszusage an einen geschäftsführenden Gesellschafter nach den Anforderungen der aktuellen Rechtsprechung gestaltet sein?
  • Welche Zusageform sollte ein Arbeitgeber bei neuen Mitarbeitern, die eine bestehende bAV mitbringen, übernehmen und welche nicht?
  • Was gilt es bei der Gestaltung von BU Leistungen in der bAV zu beachten?
  • Welche Kriterien gilt es unbedingt zu beachten, damit eine Verpfändung bestehender Rückdeckungsversicherungen auch wirklich insolvenzsicher ist?
  • Kann ein Arbeitgeber bei Ausscheiden eines Mitarbeiters dessen rechtlichen Anspruch auf den Wert des vorhandenen Versicherungsvertrags begrenzen?
  • Was gilt es zu beachten, wenn BU Leistungen aus einer Direktversicherung an einen Arbeitnehmer gezahlt werden, dessen Beschäftigungsverhältnis noch fortbesteht?
  • Wann ist ein geschäftsführender Gesellschafter im steuerrechtlichen Sinne beherrschend?
  • Wann wurde die beitragsorientierte Leistungszusage eigentlich eingeführt?
  • Ist bei einem vorzeitigen Betriebsrentenbezug eine doppelte Kürzung aufgrund eines versicherungsmathematischen Abschlags und verkürzter Betriebszugehörigkeit möglich?
Facebook
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies, der Erhebung von Daten durch Google Fonts, der Erhebung von Daten durch Google Maps, sowie der Erhebung von Daten durch YouTube zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §15 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV zum Download als PDF
Persönliche Beratung gewünscht?
Ich wünsche eine persönliche Beratung und möchte Kontakt mit einem Berater aufnehmen.

Beraten lassen
Ich verzichte auf eine persönliche Beratung und möchte mit dem Besuch der Seite fortfahren.


Fortsetzen
Gemäß neuer gesetzlicher Vorgaben (Insurance Distribution Direktive - IDD) zu Fernabsatzverträgen sind wir dazu verpflichtet, an dieser Stelle auf unsere Beratungspflicht hinzuweisen.